Was ist eine Suchmaschine?

Bei dem Wort Suchmaschine denkt man sofort an die Giganten wie Google, Yahoo und Bing. Sehr viele Menschen benutzen täglich Suchmaschinen ohne es zu bemerken. Der Onlineshop Zalando, die Plattform Airbnb oder Apples App Store zählen zu den bekanntesten Suchmaschinen die es gibt. Es für so ziemlich alles eine Suchmaschine. 

Statista-Onlineshop-Statistik-Österreich. Amazon ist führend, gefolgt von Zalando.

 Die Aufgabe einer Suchmaschine besteht hauptsächlich darin, dass sie Datenbanken durchsucht und den Nutzern perfekte Ergebnisse liefert.

Jeder Nutzer hat allerdings andere Interessen und Vorstellungen. Wenn ein Benutzer nach dem Begriff „Golf“ sucht, könnte einer die Sportart meinen. Jedoch könnte bei der Suche auch das Modell vom deutschen Autohersteller gemeint sein.

Wie funktionieren Suchmaschinen?

Versuchen wir einmal die Sichtweise zu ändern. Suchmaschinen wie Google, Amazon, Booking, usw. haben eine einzige Aufgabe, sie wollen jedem User die besten Ergebnisse liefern. Für optimale Suchergebnisse wird unter anderem auch auf gespeicherten Browserdaten der User zurückgegriffen. Im Browsercache werden Interessen und häufig gesuchte Themen der User gesammelt. Wenn ein User in einer Suchmaschine beispielsweise nach einem Handwerker sucht, werden ihm dank der Ermittlung seines aktuellen Standorts durch die IP-Adresse des Heimnetzwerks, passende Ergebnisse aus seinem demografischen Umfeld angezeigt. Das erleichtert natürlich die Arbeit der Firmeninhaber, da sie nicht unmittelbar mit den Mitbewerbern aus ganz anderen Regionen konkurrieren müssen. Man spricht hierbei von sogenannten Filterblasen.

 

Wenn du wissen möchtest was SEO bedeutet oder was Suchmaschinenoptimierung ist? Dann schau dir einfach mal den Beitrag zu „Was ist eigentlich Search Engine Optimization (SEO)?“ an.

Hier habe ich dir einen Artikel über die verschiedensten Arten von Suchmaschinen verlinkt. Die verschiedenen Suchmaschinentypen.

 

Ähnliche Beiträge: